Seminarangebote

AGrundlagen buddhistischen Weltverständnisses– Lebensgeschichte des historischen Buddha
– Der Lebensraum des Buddha 
– Gründung des Ordens 
– Verbreitungsgeschichte und Ausbreitungswege der Lehre 
– Grundgedanken buddhistischer Philosophie/Religion 
– Die Hauptrichtungen buddhistischer Philosophie 
– Ausgewählte Beispiele buddhistischer Ikonographie 
BDer Mensch und seine Stellung in der WeltEin Vergleich: 
– Was ist Leben – buddhistisch? / -christlich? 
– Was ist Sterben – buddhistisch? / – christlich? 

Ein Vergleich: 
– Das buddhistische Menschenbild – das christliche Menschenbild 
– Samsara – Der Kreislauf der Wiedergeburt 
– Buddhismus – Religion und/oder Philosophie? 
– Das Buddhistische Bekenntnis 
CGemeinschaft und GemeinsamkeitDas Buddhistische Bekenntnis 

Soziale Verhaltensmuster des Menschen 
– naturwissenschaftliche Aspekte 
– christliche Forderungen 
– buddhistische Verbindlichkeiten 

Anthropologische Merkmale und Parameter menschlicher Sozietäten 
– Stellung von Frau und Mann im Verhältnis der Geschlechter zueinander 
– Ehe und Familie nach buddhistischem Verständnis 
– Sexualität als Verhaltensform und -norm 
– Verantwortung und Verantwortlichkeit des Einzelnen 
DBuddhismus als LebenswegGrundmuster individueller und kollektiver Daseinsformen 
Buddhismus als angewandte Psychologie 
Angst als Urgrund der Religionen 
Angst als handlungsorientierende Kraft 
Die Angst zu bannen – Versuch aus buddhistischer Sicht 

Erkenntnisthoretische Modelle zur Lebenserfahrung 
– der geisteswissenschaftliche Ansatz 
– der naturwissenschaftliche Ansatz 
– der buddhistische Ansatz 

“Das Entstehen in Abhängigkeit” 
ein Versuch, die Kausalität durch Konditionalität zu erweitern 

Leben ist leidhaftes Verhaftetsein
– Die Vier Edlen Wahrheiten Standortbestimmung
– Leben ist Lernen
– Zukunftsvision 
EFrieden – ein buddhistisches KonzeptWas ist Frieden? 

Antworten aus den Weltreligionen 
– Judentum 
– Christentum 
– Hinduismus 
– Buddhismus 

Der säkulare Friedensbegriff 
– eine Kosten-Nutzen-Analyse 

Biologie des Friedens 
Aggression und Bindung als 
– angeborene Verhaltensmechanismen 
– psychologische Erfahrung 
– kontrollbedingte Aufgabe kultureller Evolution 

Ambivalenz von Krieg und Frieden – Versuch einer Synthese 

Das Märchen vom König Leidelang 

Das Buddhistische Bekenntnis 
FEthik – was ist das?Ein Exkurs in die Geschichte 
– Grundpositionen antiker Ethik 
– Grundpositionen neuzeitlicher Ethik 
– Grundpositionen christlicher Ethik 
– Grundpositionen buddhistischer Ethik 

Sollen versus Wollen 
Ein Wiederspruch? 
Wissen, Wahrheit, Werte und Wandlung 
Möglichkeiten und Grenzen menschlicher Erkenntnis- und Handlungsfähigkeiten 

Gleich und Ungleich 
Das Problem Gerechtigkeit 

Gut und Böse 
Denkansätze und Interpretationen aus der 
– Naturphilosophie 
– evolutionären Erkenntnistheorie 
– christlichen Morallehre 
– brahmanischen Philosophie 
– buddhistischen Auffassung von den bedingten Abhängigkeiten o. “Jenseits von Gut u. Böse”

Lebbare Sittlichkeit – Das Buddhistische Bekenntnis 
GDer Buddha und die BiologenReligion contra Naturwissenschaft
– die historischen Wurzeln eines Mißverständnisses 
– die leidigen Konsequenzen eines unnötigen Streites 
– ein Weg zur Überwindung der Spaltung von Natur- und Geisteswissenschaft 

Wer stützt wen? oder Das Problem der primären Wirklichkeit oder Das Problem unserer Gewißheiten oder Glauben gegen Wissen 

Ökologismus und Buddhismus als Natur- und Religionsverschnitt oder die Unvereinbarkeit von buddhistischer Ökologie und ökologischem Buddhismus 

Die Trostlosigkeit des naturalistischen Weltbildes
Das Elend des idealistischen Wertesystems 
Das Angebot buddhistischer Bescheidenheit 
HSterben – Tod – Leben – Sterben – Tod – Leben – Sterben – Tod – LebenWerden und Vergehen oder von der Dynamik fließender Systeme 

TOD – ein Problem der Religionen? 
Ausgewählte Texte aus: 
– dem Ägyptischen Totenbuch 
– dem Tibetischen Totenbuch 
– dem Abendländischen Totenbuch 
– dem Mahaparinibbana-Sutta 

Wann ist der Mensch tot? 
Antworten aus: 
– Naturwissenschaften 
– Medizin 
– Philosophie und Theologie 

“ars moriendi” oder Vom Elend des Sterbens 
Tod als kulturabhängiges Phänomen 
Sterben braucht Schutz 
Die Hospizbewegung 
Trauerbewältigung